Dienstag, 24. April 2012

Priti NYC Hardy Plumbago - Muss das so?

Bei Elena hab ich Swatches zu diesem Lack gesehen und musste ihn haben. Bei Petras Nailstore hab ich ihn für 15,95€ gekauft.
Hardy Plumbago (ein Bleiwurzgewächs) ist ein türkiser Lack mit blauem Glitzer.


Der Lack hat ne durchschnittliche Konsistenz und deckt nach 2 Schichten.
Die Trockenzeit ist okay.


Irgendwie ist der Auftrag aber trotzdem problematisch: der Glitter stellt sich quer. Irgendwie wirkt die Lackoberfläche unregelmäßig, so als hätten meine Nägel Pockennarben. Ganz strange. Der Glitter ist nicht, wie gewünscht, an der Oberfläche, sondern vergräbt sich im Lack. Und auch mit Überlack sieht mein Nagel immernoch aus wie ein Aknegesicht. :( Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe, denn bei Elena sah es nicht so aus.
Beim Ablackieren zeigt sich dann der ganze Glitter UNTER dem Lack. Geil. Und das Beste: meine Nägel sind auch noch blau verfärbt. Ugh.


Fazit: dieser Lack war ein absoluter Fehlkauf. Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht hab, aber meine Nägel sehen furchtbar aus, der Glitter ist praktisch unsichtbar, der Lack ist saunervig abzukriegen und dann sind auch noch meine Nägel verfärbt. So ein Mist. Und das für 16 Euro! Sehr, sehr schade, denn mit meinem 1. Priti war ich unheimlich zufrieden. Keine Empfehlung!
Note 5


Kommentare:

  1. Vielleicht hast du eine "bad bottle" erwischt, soll ja vorkommen :/

    AntwortenLöschen
  2. Nein, das muß so nicht. Bei mir sieht er wirklich ganz anders aus und hat auch keine 'Pickel'. In meinem Post schrieb ich schon: 'wegen des Glitters mit möglichst wenig Druck auftragen' - dann klappt's auch ohne Pickel. Den Lack habe ich bereits 2 x getragen und von Akne keine Spur.

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab ja deinen Post gelesen und mich auch dran gehalten. Zumal ich eigentlich nie "mit Druck" auftrage. Aber ehrlich gesagt seh ich auch nicht ein, dass ich bei nem Lack für 16€ ne extra Bedienungsanleitung benötige, echt nicht.

      Löschen
    2. Hmmm...so gesehen ist das richtig. Aber generell sind Crèmelacke mit irgendwelchem Flitterflatter drin hochbirsantes Zeugs und immer mit Vorsicht zu genießen bzw. zu lackieren, da sich die Teilchen nach dem Schneeballprinzip mit dem Lack 'aufrollen' können und sich somit vergrößern und dann als Pickel enden. Genau das ist bei Dir passiert.
      Ist mir übrigens auch schon passiert, als ich mir mal bei Pollenflug die Nägel auf der Terrasse lackiert habe. Woahh...das hat ausgesehen...

      lg

      Löschen
  3. die Farbe ist ja wirklich toll. nur schade, dass der Glitzer unter der Farbe verschwindet und er die Nägel verfärbt. danke für die Warnung

    AntwortenLöschen
  4. Wow, was ist denn da passiert?
    Wirklich schade. Bei Elena sieht der Lack ganz toll aus....

    AntwortenLöschen
  5. das ist für den preis wirklich ärgerlich. hast du keinen base coat verwendet wegen der verfärbung ?
    versuch mal, wenn du ihn lackiert hast und er getrocknet ist, leicht mit einer zelette und nagellackentferner drüber zu wischen und damit den glitzer freizulegen.
    hast du den sop wegen diesem problem mal angeschrieben ?
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, ich benutz immer ne fette Schicht Base+Care Coat von p2. Mit dem bin ich sonst auch sehr zufrieden. Diesen Trick mit dem Gliter freilegen kenn ich auch, aber der Glitzer ist in dem Fall wirklich ganz bis nach unten durchgesackt (hab ich beim Ablackieren gesehen) und ich hätte dann auch viel Farbe mitweggemacht und kahle Flecken gehabt. Nee, der Shop kann ja nix dafür, hab mit Petra nur gute Erfahrungen gemacht.

      Löschen
    2. das ist dann ja mal mehr als übel. oo ne, dass petra dafür nix kann ist schon klar, aber vll könnt sie ja trotzdem iwas machen. ich muss gestehen, dass ich das nicht so einfach hinnehmen köntne/würde für den preis.

      Löschen
  6. Nägel verfärbt und schon wieder ein türkisgrüner Priti NYC? (hat meine Nägel schlimm verfärbt) Wenn das mal kein Zufall ist.

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja Super ärgerlich-.-

    AntwortenLöschen
  8. Hui, bei dem Preis definitiv inakzeptabel o_O Kann mir auch nicht vorstellen, dass man so dünne Schichten lackieren kann, dass man so schweren Glitzer nicht unten hat. Ganz schön fiese Angelegenheit...

    AntwortenLöschen
  9. Ui, das ist ja mal extrem ätzend. Zumal bei dem extrem hohen Preis. Ich glaub', ich würd' mir für das Ding 'nen Pranger basteln - "Ich benehme mich unflätig für den Preis, den ich gekostet habe". Und dann mit vergammelten Tomaten bewerfen. Macht die Sache zwar nicht besser, aber dann wird man Frust los. Und hat was zu lachen.

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.