Donnerstag, 1. Dezember 2011

KIKO 342 Verde Acqua


In einem meiner üblichen Anfälle von hirnlosem Kaufwahn (übrigens kein ausschließlich weibliches Problem), hab ich diesen Lack erbeutet und unverständlicherweise tatsächlich monatelang ungetestet rumstehen lassen. 2,50€ hab ich beim KIKO-Store dafür bezahlt und die Farbe.. tja, da ich kacke im Farben definieren bin, kann ich hier nur den Namen zur Hilfe nehmen. Ein Aquaton, aber recht grünlastig, eher ein Türkis, würde ich sagen.


Der Lack ist von durchschnittlicher Konsistenz, lässt sich gut auftragen und deckt nach 2 Schichten. Die Trockenzeit ist gut.
Leider hab ich auch bei diesem KIKO-Lack, wie bei einigen andern zuvor auch schon, das Problem mit der Bläschchenbildung.
Die Farbe an sich ist wirklich toll! Eine tolle strahlende Sommerfarbe - eigentlich (denn die Sonne wollte sich nicht zeigen, als ich die Fotos gemacht hab).
Die Haltbarkeit ist okay. Nach 3 Tagen hatte ich Tipwear.
 


Fazit: schöner Lack, tolle Farbe, einfacher Auftrag und die Bläschchen konnte ich mit Überlack entfernen: Empfehlung.
Note 1

Kommentare:

  1. Garnicht mein Fall. Türkis und Crèmelack. Da gefällt mir der Peace on Earth schon viel besser.;o).
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Tolle, interessante Sommerfarbe! Mag ich sehr gern.
    Ist mir bei KIKO bis jetzt nie aufgefallen, muss ich beim nächsten Mal nach gucken.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für eine tolle Farbe. Ich habe das Gefühl, dass ich immer total viele tolle Lacke übersehe, wenn ich mal bei Kiko bin (was leider nur sehr selten ist).

    AntwortenLöschen
  4. yay, den habe ich auch zuhause und heute direkt mal lackiert ... bist mir oft eine super entscheidungshilfe, wenn ich mal wieder den überblick verloren habe, was ich eigentlich alles für schöne lacke zuhaus hab ...
    ich hab woanders online gelesen, dass dieser kiko-lack die nägel verfärben soll, auch trotz basecoat ... kannst du das bestätigen?

    AntwortenLöschen
  5. @pampelmuse: Nö, also das ist mir noch nie bei einem KIKO-Lack passiert, aber das ist sicherlich auch farbabhängig. Bei Rottönen wär ich generell immer vorsichtig.

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.