Mittwoch, 6. April 2011

H&M Spending Cash with Carl

H&Ms sind wie McDonalds'. Sie sind überall und zwar genau dann da, wenn man einen schwachen Moment hat. Tja, ich musste ein bisschen Zeit totschlagen, ein H&M stand vor mir und dann setzte irgendwie mein ökonomisches Denken aus und schwuppdiwupp (dieses Wort sollte man viel öfter benutzen) landete dieser Lack für 3,95€ in meinem Körbchen.


Der Pinsel bei diesem Lack ist ziemlich lang und schmal und deswegen denkbar unpraktisch. Dafür ist der Lack recht flüssig, so dass man zumindest genug Zeit hat, das Ganze noch mal ordentlich zu verstreichen und zu glätten. Der Lack deckt nach der ersten Schicht schon ganz gut, ich hab aber auf der Swatchhand 2 draufgemacht, um das Farbergebnis noch zu intensivieren.
Der Lack war auch ziemlich schnell trocken, da kann ich nicht meckern.


Die Farbe würde ich als Metallic-Royalblau bezeichnen und kann ich mir auch gut auf nem Auto vorstellen ;) Der Glanz ist einfach ganz toll und es sieht fast aus, als hätte ich meine Nägel nicht lackiert, sondern mit Folie beklebt, so schön gleichmäßig und deckend ist der Lack. Im Tageslicht bereue ich auch meine Entscheidung, auf der linken Hand 2 Schichten aufzutragen, nicht, denn die Farbwirkung und der Glanz ist im Vergleich zur anderen Hand echt besser.


Auf einen Topcoat hab ich diesmal verzichtet, weil ich den Glanz des Lacks schön genug fand und nicht dran rumspielen wollte. Rückblickend hätte ich mal doch lieber einen drauf machen sollen, denn schon am ersten Tragetag zeichnete sich Tipwear ab.


Fazit: 3,95€ ist mehr als ich gewöhnlich für einen Drogerielack bezahle, darum erwarte ich auch mehr als von einem Drogerielack. Der Pinsel ist mal selten dämlich und ist mir in dem Ausmaß der Unpraktikabilität (gibt's das Wort?) noch nicht begegnet. Trockenzeit und Deckkraft sind aber okay und die Farbe ist echt toll! Leider steht dem entgegen wieder die eher mangelhafte Haltbarkeit, die man aber vielleicht mit einem Überlack verlängern könnte. Da ich einen Lack meist eh nicht länger als 3 Tage draufhab, macht mir das nicht soo viel aus, darum für mich: empfehlenswert.
Note 2- 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.